DJ Stefan Der mobile DJ für Hochzeiten, Firmenevents, Vereinsfeiern und Mottopartys mit der Musik der 70er, 80er, 90er, dem neuen Jahrtausend und den aktuellen Charts.

Allgemeines und etwas mehr über DJ Stefan

Allgemeines über DJ Stefan

Die Zeit bringt Veränderungen mit sich. Nun stelle ich meine neue Webpräsenz vor. Mittlerweile bin ich schon einige Jahre im Geschäft und habe dabei viele Erfahrungen gesammelt. Ob ich als DJ für die eventDJ – Hans-Peter Flick + Stefan Flick GbR unterwegs war oder als Kooperationspartner der TaunusPartyCrew Musik gemacht habe, die Erlebnisse waren unterschiedlich und immer lehrreich.

Man kann in jedem Alter was dazu lernen. Das trifft auch in der Welt der Musik zu. Dauernd gibt es neue Musik, die angehört, bewertet und natürlich angeschafft werden muss. Jede Gesellschaft ist anders zusammen gesetzt und hat dadurch unterschiedliche Bedürfnisse. Hochzeiten, Firmenevents, Vereinsfeiern und Motto-Partys sind eben doch nicht so gleich, wie viele oft denken. Da treffen die verschiedensten Altersgruppen und Musikgeschmäcker aufeinander und alle wollen zufrieden gestellt werden.

DJ Aufgaben

Damit sind wir bei der Hauptaufgabe eines DJ´s. Er muss sein Publikum genau einschätzen und einordnen können, für jeden etwas im Programm haben und keinen vernachlässigen. Jede Veranstaltung ist eine neue Herausforderung für den DJ und so muss er jedes Event individuell planen und gestalten. Dazu kommt meist noch die Be- oder Ausleuchtung der Location, die sich genau so wenig gleichen, wie die Veranstaltungen selbst. Hier ist ein gutes Auge gefragt und natürlich Kreativität. Schliesslich soll alles stimmen, damit es eine gelungene

Traktor
Native Instruments Traktor S4 MK II

Party wird.

Das DJ-Leben ist nicht einfach nur hinstellen und Musik auflegen, wie einige sich das vorstellen. Es müssen Geräte ausgewählt und gekauft werden. Alles muss ordentlich gelagert werden und transportsicher verpackt sein. Elektrische Prüfungen sind notwendig, um ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten. Wir müssen das Equipment verladen, transportieren, ausladen und aufbauen. Das Gleiche noch einmal nach der Veranstaltung in umgekehrter Reihenfolge. Auch der kaufmännische Aufwand ist nicht zu unterschätzen, denn die Finanzen sollte man im Griff haben, damit man weder zu wenig, noch zu viel Steuern zahlt und Rücklagen für zukünftig nötige Anschaffungen zu bilden.

Der Lohn

Aber die ganze Arbeit lohnt sich, wenn ich zufriedene, begeisterte Menschen sehe, die tanzen, sich Titel wünschen und auch mal Lob und Dank an den DJ richten. Die Gage ist dann das i Tüpfelchen, das aber nicht fehlen darf. Qualität hat ihren Preis, das gilt auch beim DJ.